Grußwort der Rektorin

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

ich begrüße Sie alle ganz herzlich im neuen Schuljahr 2021/22 und heiße alle wieder im Präsenzunterricht willkommen. Ein sehr anstrengendes und aufregendes Jahr liegt hinter uns, das im Lichte der Pandemie bewältigt werden musste. Ihnen als Eltern wurde in Zeiten von Distanzunterricht viel abverlangt. Für Ihr Durchhaltevermögen, auch wenn die Nerven sicherlich mal brach lagen, herzlichen Dank! Aber auch für unsere Schüler, besonders für die Jüngsten war es anstrengend. So mussten sie rechnen und schreiben aus der Distanz lernen. Das haben Sie liebe Eltern, ihr liebe SchülerInnen mit euren LehrerInnen trotz aller Probleme insgesamt gut hinbekommen...



Besucher

Heute 279

Gestern 701

Woche 1338

Monat 9626

Insgesamt 179902

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Am Freitag, 21.01.2022 ging es mit der gesamten Schule auf´s Eis.
Wir starteten früh, sodass alle genügen Zeit haben – das Schlittschufahren auszuprobieren. In den letzten Jahren konnte Corona-bedingt leider kein Wintersporttag stattfinden. Umso mehr freuten sich Lehrer/innen und Schüler/innen auf das Eis-Erlebnis. Für einige war es das erste Mal. Ziel – Eishalle in Sonneberg! Nach einer guten halben Stunde Fahrt kamen wir an und es ging erst einmal an die Schlittschuh-Verteilung. Dann die ersten Schritte auf dem Eis. Und Sie bewiesen alle Mut. Hinfallen - aufstehen und weiter geht’s - war das Motto. Denn „Übung macht den Meister“!
Einige fuhren schon wie die Profis herum. Als es dann Zeit wurde den Heimweg anzutreten, wollten viele noch vor Ort bleiben. Heißt – ein gelungener Ausflug und Abwechslung zum Schulalltag.

   zurück

Vor der Corona Pandemie gab es verschiedene weihnachtliche Aktionen mit dem Katharina-von-Bora-Haus in Michelau. Beispielsweise ein Besuch und gemeinsames Spielen oder die Wunschzettelaktion, bei der jedes Geschenk persönlich von unseren Engeln alias Schülerinnen und Weihnachtsmännern alias Schülern übergeben wurde. Doch seit Längerem ist der direkte Kontakt nicht möglich - zum Leid beider. Alt und Jung profitierten beide von den Treffen und Aktionen. Trübsal blasen hilft ja nichts - deshalb musste eine andere Idee gefunden werden. Und diese kam schnell! Ein Open-Air-Auftritt einer kleinen Delegation vor dem Altenheim in Michelau. Frau Schneidereit studierte mit einer Gruppe von Kindern ein Glockenspiel ein. Bei geöffneten Fenstern und einem Publikum, dass begeistert applaudierte - gaben die Kinder ihr Bestes, um dem Anwesenden ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Mit vollem Erfolg.
Und es sollte keiner leer ausgehen - auch diejenigen, die nicht direkt zuhören konnten. Deshalb wurden fleißig Plätzchenspenden von den Familien gesammelt und die Resonanz übertraf alle Erwartungen. Ein großes Lob an alle Eltern, Kinder und Familien der Johann-Puppert-Schule. Diese Plätzchenspenden wurden in der Wichtelwerkstatt in Michelau schön verpackt und mit einem gebastelten Engel-Anhänger und einer individuellen Karte verschönert. Die Kreativität bei den Karten ist nicht zu übersehen. Diese kleinen Weihnachtspäckchen wurden dann symbolisch von der Rektorin Frau Zauritz und den Schülervertreterinnen übergeben.
Wir wünschen in diesem Sinne allen BewohnerInnen sowie MitarbeiterInnen des Katharina-von-Bora Hauses ein frohes Weihnachtsfest und besinnliche Festtage. Wir hoffen auf ein gutes neues Jahr mit mehr direktem Kontakt und hoffen das Lächeln in den Augen der Anwesenden hallt noch etwas nach.

   zurück

Neueste Beiträge

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.